Skip Navigation LinksHomepage Educational Center

Asa Dental Educational

Ein echter Profi bildet sich ständig weiter.
Fortbildungsprogramm 2017

Dr. Fabrizio Nanni
NEUHEITEN BEI DER BEHANDLUNG DER PERIIMPLANTITIS
30/09/2017

Die periimplantäre Entzündung oder Periimplantitis stehen immer mit dem Vorhandensein von Biofilm in Zusammenhang, daher ist die Beseitigung des Biofilms absolut notwendig für die Prävention, Behandlung und Kontrolle dieser Infektionen.
Knocheneinbuße und größere Sondiertiefen sind für sich allein nicht ausreichend, um eine Periimplantitis zu diagnostizieren: Der Rückgang der Knochenmasse kann verschiedene Ursachen nicht-bakterieller Natur haben, wie die chirurgische Technik, die Planung und Position des Implantats, die Knochendicke, die Okklusalbelastung und vieles mehr.
In dem Bericht werden wir alle diese Faktoren analysiert sowie die verschiedenen Besonderheiten der periimplantären Pathologien dargestellt, weiterhin behandeln wir sowohl den nicht-chirurgischen Behandlungsansatz, als auch die verschiedenen Möglichkeiten eines chirurgischen Ansatzes.


Das Programm

Periimplantitis: Definition, Ätiologie, Risikofaktoren, Identifizierung, Biofilm, Vorbeugung

Nicht-chirurgische Parodontalbehandlung der Periimplantitis

Chirurgische Parodontalbehandlung der Periimplantitis

Erhaltungstherapie

Dr. Luciano Falchetta
PIEZOCHIRURGIE IN DER KLINISCHEN PRAXIS
14/10/2017

Fünfzehn Jahre sind vergangen, seit piezoelektrische Geräte auf den Markt kamen.
In diesem Zeitraum konnte die Piezochirurgie bei der Anwendung in der klinischen Praxis ein großes Potenzial aufzeigen, dies auch dank der Erfindung und Verfügbarkeit von verschiedenen Einsätzen, die ihre Anwendung in vielen Bereichen der Oralchirurgie ermöglicht haben.
Die Besonderheit der Piezochirurgie liegt darin, dass durch sie chirurgische Eingriffe ermöglicht werden, mit denen die Einfachheit der Ausführung und die Sicherheit auch in komplizierten chirurgischen Situationen erhöht werden kann, was der Vorhersagbarkeit des erfolgreichen Ausgangs zu Gute kommt.
In den letzten Jahren hat die Herstellung von spezifischer Einsätze ihre Anwendung auch auf dem Gebiet der Implantologie möglich gemacht, wo neuere experimentelle Studien gezeigt haben, dass bei der Präparation der Implantationsstellen eine bessere biologische Reaktion zum Vorteil der Qualität der Osseointegration zu verzeichnen war.
Die Aussichten scheinen auf neue Entwicklungen bei dieser spezifischen Form des Eingriffs hinzuweisen.


Das Programm

Piezochirurgie in verschiedenen klinischen Anwendungsbereichen Teil 1

CPiezochirurgie in verschiedenen klinischen Anwendungsbereichen Teil 2

EVIDENCE BASED DENTISTRY
EVIDENCE BASED DENTISTRY: AROUND DENTAL OCCLUSION
01/04/2017
Kursreferenteni:
 Prof. Daniele Manfredini (01/04/2017)
 Prof. Carlo Poggio; (13/05/2017)
 Prof. Kevin O’Brien (07/10/2017)
 Dr. Giuseppe Perinetti (27/10/2017)
 Prof. Luca Lombardo (18/11/2017)

Eine Serie Reihe monothematischer Einzelveranstaltungen, ausgehend von den grundlegenden Konzepten der EBD (mit praktischen Übungen), über die disziplinübergreifenden okklusalen Konzepte und den mangelhaften Nachweis der Korrelation mit der Körperhaltung, bis hin zu den aktuellen Kenntnissen in der Kieferorthopädie.
Ein sorgfältig ausgearbeitetes Programm für alle Fachleute und andere Interessierte, die die Gültigkeit vieler Theorien zum Thema Okklusion vertiefen müssen.
Prof. Daniele Manfredini
EVIDENCE-BASED DENTISTRY: Einführung in den theoretisch-praktischen Ansatz
01/04/2017

Das Programm

Die Grundlagen der evidenzbasierten Zahnmedizin (EBD): Was sie geben und was sie nicht geben kann

Die Nachweis-Pyramide

Wie Publikationen und Forscher einzuschätzen sind. Ein Blick hinter die Kulissen

Praktische Beispiele: Forschungen auf Medline, „Live“-Bewertung der von den Teilnehmern vorgeschlagenen Artikel

Prof. Carlo Poggio
EVIDENCE-BASED OCCLUSION
13/05/2017

Das Programm

Welche wissenschaftlichen Nachweise gibt es für einen multidisziplinären Ansatz für die Wiederherstellung der Okklusion?

Zusammenhänge zwischen Okklusion und Dysfunktion

Okklusionsschemata und Artikulatoren: Pragmatismus oder medizinische Notwendigkeit?

Prof. Kevin O’Brien
EVIDENCE-BASED ORTHODONTICS
07/10/2017

Das Programm

Systematische Analyse der Orthodontie-Literatur

Die Pyramide der Negation: Die anekdotische Medizin

Auswahl aus Inhalten des weltweit berühmtesten Orthodontie-Blogs

Dr. Roberto Barone
FEHLER UND KOMPLIKATIONEN IN DER ORALCHIRURGIE
13/10/2017

Wie man sie vermeidet, wie man ihnen vorbeugt, wie man damit umgeht


Ausgangsannahmen des Kurses

Komplikationen bei chirurgischen Eingriffen können nicht völlig vermieden werden

Wenn möglich, beugt man ihnen vor

Wenn möglich, wird Abhilfe geschaffen

In allen Fällen muss gehandelt werden


Kursziele

Hinter diesem Kurs steht die Idee, die manchmal negativen Erfahrungen in der Oralchirurgie mit den Teilnehmern zu teilen.
Heute können mithilfe von Filmaufnahmen der Operateure die kritischen Momente eines Eingriffs genauer identifiziert und die Ursachen der möglichen Komplikationen erkannt werden.
Wir werden einen Tag lang gemeinsam lernen, risikoreiche Situationen zu erkennen, die technischen Vorsichtsmaßnahmen zu perfektionieren, mit denen Komplikationen verhindert werden können und den postoperativen Verlauf unserer Patienten zu verbessern.


Das Programm

Basistechniken

Komplexe Extraktionschirurgie

Chirurgie bei Kindern und orthodontischen Patienten

Chirurgie der Kieferzysten

Der chirurgische Patient

Dr. Giuseppe Perinetti
DIE OKKLUSION ALS SCHNITTSTELLE ZWISCHEN ORTHODONTIE, KÖRPERHALTUNG UND WACHSTUM
27/10/2017

Das Programm

Okklusion und Körperhaltung: Ein Mythos wird entweiht!

Funktionelle Therapie für die Klasse II: Timing und Protokoll

Funktionelle Therapie für die Klasse III: Timing und Protokoll

Dr. Giuseppe Marchetti
VEREINFACHTER ANSATZ ZUR RESTAURATION DER HINTEREN ZÄHNE: WAHL DER DIREKTEN TECHNIKEN FÜR RESTAURATIONEN DER KLASSEN I UND II SOWIE DER INDIREKTEN TECHNIKEN FÜR INLAYS ONLAYS UND OVERLAYS
02/12/2017

Der vereinfachte und für jedermann erschwingliche Behandlungsplan zur Wiederherstellung der hinteren Zähne: Entscheidungszeitpunkt für den direkten oder indirekten Weg bei der teilweisen Wiederherstellung sowie deren Durchführung in wenigen Schritten.


Direkte Restauration der hinteren Zähne Schritt für Schritt

Isolierung des Arbeitsfeldes mittels Kofferdam

Die Kavitätenpräparation

Reinigung, Desinfektion des Dentins und Pulpenschutz

Auswahlkriterien für Haftsysteme und Techniken mit jeweiliger Begründung

Vereinfachte Techniken zur Stratifizierung der Kompositwerkstoffe für die hinteren Hohlräume

Ausarbeiten und Polieren der Oberflächen

Theorie der Technik und klinische Fälle für die Klassen I und II


Indirekte Restauration der hinteren Zähne

Wann sollte man sich für ein Inlay entscheiden?

Wann sollten eine Verlängerung der klinischen Krone und eine Verlagerung des Zervikalrands durchgeführt werden?

Verfügbare Materialien und Auswahlkriterien

Build-up und Schutz der Pulpa

Vorbereitungstechniken für indirekte posteriore Teilrestaurationen

Abformmaterialien und Abdrucktechniken für die Teilrestauration

Materialien für die provisorische Restauration bei partiellen Restaurationen

Der Try-in bei der Restauration

Die adhäsive Zementierung

Prof. Luca Lombardo
EVIDENCE-BASED 3D DIGITAL ORTHODONTIC PLANNING
18/11/2017

Das Programm

Verwendung digitaler Instrumente bei komplizierten Fällen

Neue Horizonte beim Einsatz der Skelettverankerung

3D-Planung von Lingual-Zahnspangen und Alignern

Video Educational

Asa Dental Educational Center, aus Berufung zur Fortbildung


Diese Webseite ist ausschließlich für spezialisierte . Sie enthält gesundheits- und schutzbezogene Daten, Produkte und Elemente. Ich bestätige daher im medizinischen Bereich tätig zu sein.